Skip to main content

Wärmepumpentrockner auch im Sommer nutzen?

Beim Trocknen der Wäsche gehen die Meinungen an sich schon auseinander. Bezüglich des Wäschetrocknens im Sommer mit einem Wärmepumpentrockner ist dies jedoch noch einmal differenzierter und wirft so manch eine Frage auf. An der Stelle sollte jedoch jeder selbst entscheiden, ob das Trocknen der Wäsche mit einem Trockner im Sommer genutzt wird oder nicht.

Die Kosten

Natürlich steht bei den meisten Trocknergegnern der Kostenfaktor an erster Stelle und dies besonders im Sommer, wenn die Sonne kostenfrei scheint und genutzt werden kann. Somit lassen sich die Stromkosten für den Trockner sparen. Bei älteren Modellen kann die Ersparnis enorm sein. Neue Wärmepumpentrockner verbrauchen hingegen nur noch etwa 30% der üblichen Energie. Im Normalfall wird bei dem Verzicht eines neuartigen Trockners im Sommer von einer Ersparnis von 10 Euro ausgegangen. Im Hinblick darauf sollten dann wohl doch andere Faktoren über die Nutzung des Trockners im Sommer entscheiden.

Die Zeit und Platz

Egal, ob Sommer oder Winter, die gewaschene Wäsche ist nach rund 2 Stunden trocken. Das ist ein Punkt, der sowohl in der kalten als auch in der warmen Jahreszeit für die Benutzung des Trockners spricht. Immerhin kann selbst im Sommer niemand garantieren, dass es nicht zu überraschendem Regen kommt. Wer also aus den unterschiedlichsten Gründen darauf angewiesen ist, dass die Wäsche in nur kurzer Zeit trocken ist, dem empfiehlt sich auch im Frühjahr und Sommer die Nutzung des Wärmepumpentrockners.

Darüber hinaus ist die Verwendung des Wärmepumpentrockners im Sommer wohl vor allem für die Personen interessant, die über wenig Platz verfügen. Das Aufhängen der Wäsche erfordert zwangsläufig Platz und das gerade, wenn mehr als eine Waschmaschine täglich zu waschen ist. Wer über diesen nicht verfügt, der hat mit dem Wäschetrockner eine gute Alternative, denn mehr als ein Stellplatz für ihn selbst wird nicht benötigt.

Sale
Siemens iQ700 WT46W261 iSensoric Wärmepumpentrockner / A++ / 8 kg / Weiß / Selbstreinigender Kondensator / softDry-Trommelsystem / Super40
304 Bewertungen
Siemens iQ700 WT46W261 iSensoric Wärmepumpentrockner / A++ / 8 kg / Weiß / Selbstreinigender Kondensator / softDry-Trommelsystem / Super40
  • Energieverbrauch pro Trockenprogramm "Baumwolle"=1,93 kWh
  • Fassungsvermögen (Baumwolle)=8 kg
  • Repräsentativer Jahresverbrauch eines Vier-Personen-Haushalts, der zum Wäschetrocknen normalerweise einen Wäschetrockner benutzt (Energie)=233 kWh

Farbschutz und Kuschelfaktor nicht unterschätzen

Ein ebenso relevanter Punkt bei der Trocknung der Wäsche im Sommer ist der Farbschutz. Wird die Wäsche, um sie schnell trocken zu bekommen in direkter Sonne getrocknet, so kann es dazu kommen, dass diese ausbleicht. Im Wärmepumpentrockner passiert das nicht. Infolgedessen erhalten die Textilien eine längere Lebensdauer und Farbfrische.

In puncto Kuschelfaktor darf diesbezüglich Erwähnung finden, dass die Wäsche nach der Nutzung des Trockners deutlich weicher ist. Von Bedeutung ist dies vor allem bei Handtüchern und Bettwäsche.

 

Merken

(Visited 150 times, 2 visits today)

Ähnliche Beiträge



Keine Kommentare vorhanden


Du hast eine Frage oder eine Meinung zum Artikel? Teile sie mit uns!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *